Festnahme & Zugriffstraining

Grundsätzliches

Im täglichen Dienst eines Sicherheitsmitarbeiters, eines Polizisten oder anderen behördlichen Exekutivbeamten kommt es – gerade im operativen Bereich – ständig zu Konfliktsituationen, die oftmals durch rhetorisches Deeskalationstechniken nicht mehr zu bereinigen sind. Dies gilt aber auch für den normalen Bürger. Hier setzt unser Team an. Wenn es zu Festhaltemaßnahmen (Festnahme durch Jedermann nach § 127 StPO) oder im täglichen Dienst zu Ausschreitungen mit gewaltbereiten und aggressiven Mitbürgern kommt, muss man in der Lage sein diese Personen zur ID-Feststellung oder bis zum eintreffen der zuständigen Behörden festzuhalten. Hierzu fehlt oft der nötige Background, den unsere Referenten ziel- und erfolgsgerecht vermitteln.

 

Kursinhalt

  • Taktik und Methodik
  • Schulung von Wahrnehmung
  • Distanzgefühl erzeugen
  • Eindeutiges Positionieren
  • Abwehr-, Blocktechniken
  • Kontertechniken mit Kontrollfunktion
  • Der “ERSTE ZUGRIFF” – eine Spezialvariante um Auseinandersetzungen schnellstens einzudämmen
  • Zu Boden bringen
  • Partnerschaftliches agieren gemäß Eigensicherungsvorschriften
  • Festlege- und Kontrolltechniken im Stand und am Boden
  • Abtasten / Durchsuchen einer Person mit anschließender Abtransporttechnik in Situations- und Stationstraining

 

Dauer der Unterrichtung

Die Unterrichtung dauert je nach Vorwissen mindestens 6-8 Stunden

Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unsere Geschäftsstelle unter 

 

academy@bfsd.group